Kalligraphische Partituren auf Reispapierbahnen drehen sich wie tanzende Derwische, genauso wie die MusikerInnen. Akustische und elektronische Klänge verbinden Archaisches mit zeitgenössischer Musikerfahrung. Eine Veranstaltung von musik im raum.

2014 | UA 19. Dezember 2014 in der Landesbibliothek Linz

drehpunkte für drehende Partituren, drei mobile MusikerInnen und live-Elektronik.

Ausführende: Karen Schlimp (Komposition, Konzeption, Klavier, Partituren), Klaus Hollinetz (Komposition, Elektronik), Manuela Kloibmüller (Akkordeon), Mohamed Khodadadi (Ney/persische Flöte)

15 Minuten-Ausschnitt aus der 45-minütigen Liveperformance.